Wörwag Pharma

Medicina, Investigación, Tecnología

Welche Medikamente Setzen Pille AuEr Kraft?

Welche Medikamente Setzen Pille AuEr Kraft
Achtung! Davon wird die Pille außer Kraft gesetzt Die Pille ist das beliebteste Verhütungsmittel für Frauen. Mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,9 ist sie sehr sicher – vorausgesetzt, sie wird richtig angewendet. Doch es gibt ein paar Dinge, die die Pille außer Kraft setzen können.

  1. Die Anti-Babypille ist eines der sichersten Verhütungsmittel.
  2. Es gibt jedoch einige Einflussfaktoren, die die Pille außer Kraft setzen und damit ihren Schutz herabsetzen können.
  3. Auf die folgenden Dinge sollte man besonders gut achten, wenn man die Anti-Babypille zu sich nimmt.
  4. Es kann schonmal passieren, dass man die Pille zu spät nimmt.

Doch ist man dann auch ungeschützt? Das kommt ganz darauf an, welche Art Pille man nimmt. Es gibt Pillen, die immer genau zur gleichen Tageszeit eingenommen werden müssen. Andere Pillen können hingegen sogar noch bis zu 12 Stunden nach gewöhnlicher Einnahme eingenommen werden.

  1. Wenn die Pile vergessen wird einzunehmen, ist vor allem entscheidend, zu welchem Zeitpunkt im Zyklus die Pille vergessen wurde.
  2. Wenn die Pille in der ersten Einnahmewoche vergessen wurde, sollte in den nächsten sieben Tagen zusätzlich verhütet werden.
  3. Danach besteht wieder Empfängnisschutz.
  4. Ein Anwendungsfehler in der zweiten Einnahmewoche geht mit dem geringsten Risiko einher, da vor und nach diesem Zeitpunkt regelmäßig Hormone zugeführt werden.

Eine zusätzliche Verhütung ist nicht unbedingt erforderlich. Bei einem Fehler in der dritten Einnahmewoche besteht das Risiko eines Eisprungs während der darauffolgenden 7-tägigen Einnahmepause bzw. zu Beginn der nächsten Zykluspackung. Deshalb wird empfohlen, die Pause vorzuziehen oder ganz wegzulassen, um kein Risiko einzugehen.

  1. Eine zusätzliche Verhütung ist dann nicht nötig.
  2. Wird keine der beiden Varianten gewählt, muss jedoch während der Pause und weitere 7 Tage danach zusätzlich verhütet werden.
  3. Um generelle Zwischenblutungen zu vermeiden, sollte die vergessene Pille in jedem Fall möglichst nachgenommen werden.
  4. Dass Antibiotika die Pille außer Kraft setzt, ist vielen bekannt.

Aber auch etliche andere Medikamente können die Sicherheit der Pille beeinflussen. Dazu zählen zum Beispiel Abführ- und Beruhigungsmittel, Schmerzmittel, sowie Schlaftabletten. Bei Reisen hat oft nicht nur der Körper mit der Zeitverschiebung zu kämpfen.

Welche Medikamente setzen Pille ausser Kraft?

4.) Hemmende Wirkung durch weitere Medikamente – Medikamente, die zusätzlich zu den Antibiotika eingenommen werden, können auch die Wirkung der Pille hemmen. Hierzu gehören Antiepileptika, Antihistaminika, Diuretika, manche Vitaminpräparate, Johanniskraut und Medikamente gegen Magengeschwüre.

Kann Ibuprofen die Wirkung der Pille beeinträchtigen?

Kann man Ibu 400 akut 1A Pharma zusammen mit der Pille einnehmen? – Frage von Tessa M. Ja, generell kann Ibu 400 akut 1A Pharma zusammen mit der Pille eingenommen werden. Die schwangerschaftsverhütende Wirkung der Pille bleibt auch bei der Einnahme von Ibuprofen bestehen.

  1. Bei der Einnahme von Ibuprofen können allerdings Nebenwirkungen wie Durchfall und Erbrechen auftreten.
  2. Treten Magen-Darm-Beschwerden auf, sollte bis zum nächsten Zyklus zusätzlich verhütet werden.
  3. Beispielsweise mit einem Kondom.
  4. Zudem belastet jedes Medikament die Entgiftungsorgane des Körpers.
  5. Deshalb sollte die Einnahme von Ibuprofen in geringer Dosis und nur so lange wie nötig erfolgen.

Eine Dosierung von maximal drei Tabletten täglich sollte keinesfalls länger als vier Tage eingenommen werden. Bleiben die Beschwerden bestehen, ist ein Arzt aufzusuchen, um die Ursachen und weitere Behandlungsmöglichkeiten abzuklären. Beantwortet von unserem Team aus Apothekern und PTAs.

Haben Schmerzmittel Auswirkungen auf die Pille?

Wie funktioniert die Pille? Die eine Pille gibt es nicht. Auf dem Markt sind unterschiedliche Arten, die meistens zwei weibliche Geschlechtshormone enthalten, Östrogen und Gestagen. Moderne Pillen kommen mit deutlich niedrigeren Hormonmengen aus, als das erste in Deutschland verfügbare Präparat «Anovlar» in den sechziger Jahren.

Mittlerweile gibt es die Minipille, die nur Gestagene enthält. Einige dieser Minipillen müssen besonders exakt eingenommen werden, um verhütend wirken zu können. Eine Schwangerschaft verhindern alle Pillenarten, indem sie den Eisprung verhindern, das Eindringen von Spermien in die Gebärmutter erschweren und die Schleimhaut der Gebärmutter so verändern, dass ein befruchtetes Ei sich nicht einnisten könnte.

Was sind Ein-, Zwei- und Dreiphasenpillen? Am verbreitetsten sind Einphasenpillen. In einer Packung sind 21, 22 oder 28 Dragees enthalten. Bei Pillen mit 21 oder 22 Dragees enthält jede Pille die gleiche Hormonmenge, jeden Tag wird eine Pille genommen.

  • Anschließend folgt eine Pause von sieben (21) oder sechs (22) Tagen, während der es zur Monatsblutung kommt, weil dem Körper die Hormone entzogen werden.
  • Bei Pillen, die 28 Dragees in einer Packung enthalten, sind je nach Präparat die letzten vier, sechs oder sieben Pillen ohne Wirkstoff.28 Pillen sind es nur, um Einnahmefehler zu vermeiden.

Bei Zwei- und Dreiphasenpillen sind die Mengen an weiblichen Geschlechtshormonen und das Mischungsverhältnis je nach Einnahmetag unterschiedlich. So soll der weibliche Zyklus nachgeahmt werden. Diese Pillen müssen unbedingt in der richtigen Reihenfolge eingenommen werden, sonst verhüten sie unter Umständen nicht zuverlässig.

See also:  Welche Medikamente Bei Sepsis?

Wie sicher verhütet die Pille? Die Wirksamkeit verschiedener Verhütungsmittel vergleichen Mediziner mit Hilfe des Pearl-Indexes. Die Pille hat bei richtiger Anwendung einen Pearl-Index von unter 1, das heißt weniger als eine von hundert verhütenden Frauen wird innerhalb eines Jahres trotz Pille schwanger.

Entscheidend dafür, ob die Verhütung mit der Pille klappt, ist die korrekte Einnahme. Beginnt eine Frau, mit der Pille zu verhüten, wird das erste Dragee üblicherweise am ersten Zyklustag eingenommen, also dem ersten Tag der Monatsblutung. Von diesem Tag an verhütet die Pille.

  • Der Schutz vor einer Schwangerschaft erstreckt sich auch über die Einnahmepause und die Monatsblutung.
  • Außer bei der Minipille ist eine vergessene Pille noch nicht schlimm, wenn sie innerhalb von zwölf Stunden noch genommen wird.
  • Mehrere vergessene Dragees hintereinander allerdings gefährden den Verhütungsschutz.

Erst nach einer durchgehenden Einnahme für sieben Tage besteht der Schutz erneut – solange müssen andere Verhütungsmethoden wie zum Beispiel Kondome verwendet werden. Für die Minipille gilt: Die meisten Präparate müssen täglich in einem engeren Zeitfenster eingenommen werden als die normale Pille.

Wann wirkt die Pille nicht? Immer dann, wenn eine Pilleneinnahme vergessen wurde – und bei normalen Pillen nicht innerhalb von zwölf Stunden nachgeholt wurde – ist der Empfängnisschutz gefährdet. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet einen Online- Schnelltest «Pille vergessen?», der zeigt, ob die Verhütung noch gewährleistet ist.

Verschiedene Medikamente können trotz zuverlässig eingenommener Pille die Verhütung gefährden: Antibiotika, Abführmittel, Schmerzmittel, Beruhigungsmittel und Epilepsiemedikamente. Auch pflanzliche Wirkstoffe wie Johanniskraut machen die Pille unwirksam.

Der Beipackzettel der Medikamente enthält Informationen über die Wechselwirkungen mit der Pille. Arzt und Apotheker sollten, wenn sie solche Wirkstoffe verschreiben beziehungsweise verkaufen, darauf hinwiesen, dass für die Dauer der Einnahme und sieben Tage darüber hinaus zusätzlich zum Beispiel mit Kondomen verhütet werden muss.

Durchfall und Erbrechen können dazu führen, dass die Hormone aus der Pille nicht aufgenommen werden und der Verhütungsschutz so unterbrochen wird. Im Zweifelsfall sollte der Frauenarzt aufgesucht werden. Welche Nebenwirkungen gibt es? Zu den unerwünschten Nebenwirkungen gehören Übelkeit, Erbrechen, Gewichtszunahme, sexuelle Lustlosigkeit, Zwischen- und Schmierblutungen, Stimmungschwankungen und Spannungsgefühle in den Brüsten.

  • Manchen Frauen hilft der Wechsel auf ein anderes Präparat.
  • Sehr seltene, aber schwerwiegende Nebenwirkungen sind venöse Thrombosen und Lungenembolien.
  • Thrombosen sind Blutgerinnsel, die vor allem in den tiefen Beinvenen entstehen und sich lösen können.
  • Als Embolus wandern Gerinnsel in die Lungengefäße.

Bei Frauen, die sonst keine Risikofaktoren für diese Krankheiten haben, bleibt das Risiko sehr gering: Während es normalerweise zu fünf bis zehn Fällen bei 100.000 Frauen in einem Jahr kommt, steigt das Risiko mit der Pille auf zwischen 20 und 40 Fällen, je nach Präparat.

  • Stärker erhöht ist das Embolie- und Thromboserisiko bei Raucherinnen und Frauen mit Gerinnungsstörungen.
  • Auch das Herz-Kreislauf-Risiko steigt bei Frauen, die rauchen und die Pille nehmen.
  • Ein unbehandelter Bluthochdruck treibt das Risiko weiter in die Höhe.
  • Bei Diabetikerinnen muss der Frauenarzt individuell entscheiden, ob die Patientin mit der Pille verhüten kann.

Unter anderem wegen der möglichen Risiken durch andere Krankheiten auch bei Familienmitgliedern, etwa Bluthochdruck oder Herzinfarkte bei engen Verwandten, ist es wichtig, dass der Frauenarzt vor dem Verschreiben der Pille eine Anamnese erhebt. Frauen, die mit der Pille verhüten, sollten halbjährlich ihren Frauenarzt sehen.

Wie stark muss man Durchfall haben damit die Pille nicht mehr wirkt?

Häufige Fragen zu Durchfall und Pille – Wie stark muss der Durchfall sein, dass die Pille nicht mehr wirkt? Bei leichten Beschwerden, wie etwa weichem Stuhl, besteht keine Gefahr für den Empfängnisschutz. Die Wirksamkeit kann eingeschränkt sein, wenn die Pille nicht vollständig resorbiert wird, beispielsweise wenn wässriger, flüssiger Durchfall innerhalb von 4 Stunden nach der Pilleneinnahme auftritt.

In diesem Fall sollte eine Pille nachgenommen werden. Was ist, wenn man die Pille nimmt und sich übergibt? Wer sich innerhalb von 4 Stunden nach der Pilleneinnahme übergibt, sollte eine Pille nachnehmen, um den Empfängnisschutz zu gewährleisten. Es empfiehlt sich, innerhalb der folgenden 48 Stunden zusätzliche Verhütungsmittel wie Kondome zu verwenden.

Wann wirkt die Pille wieder nach Magen-Darm-Erkrankung? Wurde die Antibabypille 7 aufeinanderfolgende Tage eingenommen, ohne dass Magen-Darm-Beschwerden aufgetreten sind, ist der Empfängnisschutz wieder gegeben. In der Zwischenzeit sollten zusätzliche Verhütungsmittel wie Kondome eingesetzt werden.

  1. Je nach Art der Antibabypille kann ein längerer Zeitraum mit zusätzlichen Verhütungsmethoden notwendig sein.
  2. Mehr Informationen sind auf dem Beipackzettel der jeweiligen Pille zu finden.
  3. Ann die Pille Darmprobleme verursachen? In seltenen Fällen kann die Antibabypille Magen-Darm-Beschwerden verursachen.
See also:  Welche Medikamente Gibt Es Gegen HerzrhythmusstRungen?

Das passiert vor allem in der Anfangsphase der Einnahme des Präparats. Nach einer kurzen Eingewöhnung verschwinden die Beschwerden oft wieder. Falls weiterhin Durchfall oder andere Symptome auftreten, sollte ärztlicher Rat eingeholt und ggf. das Präparat gewechselt werden.

Können Vitamine die Pille beeinflussen?

Die Antibabypille kann im Körper den Mikronährstoff-Haushalt durcheinanderbringen. Dies betrifft vor allem die B- Vitamine. Dazu zählen unter anderem die Folsäure und Vitamin B6, deren Bedarf durch die hormonelle Verhütung ansteigt. Auch die Magnesium- und Zinkstoffwechselwege können ins Ungleichgewicht gebracht werden.

Hat Sinupret Auswirkungen auf die Pille?

Ja, der Sinupret Extract wirkt auch dann, wenn Sie die Anti-Baby-Pille einnehmen. Bitte lesen Sie vor der Anwendung die Packungsbeilage.

Kann man wenn man die Pille nimmt Ibuprofen nehmen?

Es sind keine Wechselwirkungen zwischen Ibuprofen und oralen Kontrazeptiva bekannt.

Kann man Cetirizin nehmen wenn man die Pille nimmt?

Mögliche Wechselwirkungen von Cetirizin – Bislang sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt. Cetirizin kommt in manchen Präparaten in Kombination mit Pseudoephedrin vor, welches eine zusätzlich abschwellende Wirkung zeigt. Diese Kombination sollten Sie nur kurzzeitig anwenden.

Welche Antibiotika vertragen sich nicht mit der Pille?

Pille, Antibiotika: Wann wieder geschützt? – Frauen, die kurzfristig Antibiotika einnehmen müssen, stellen sich häufig die Frage: „Wann wirkt die Pille nach Antibiotika wieder?» Auch wenn die Wechselwirkung zwischen Antibiotika und Pille eher unwahrscheinlich ist, sollten Frauen auf Nummer sicher gehen.

  1. Wer jedoch den Suchbegriff „Antibiotika/Pille wann wieder Schutz» in die Suchmaschinen eingibt, erhält ganz unterschiedliche Informationen.
  2. Hier ist Vorsicht besser als Nachsicht, deshalb empfehlen Gynäkologen nach der Antibiotikagabe sicherheitshalber zusätzlich noch ein großzügiges Zeitfenster einzuhalten, indem auf andere Verhütungsmethoden wie Kondome gesetzt werden sollte.

Der National Health Service in Großbritannien empfiehlt zum Beispiel, alternative Verhütungsmethoden (z.B. Kondome) nach Ende der Antibiotika-Behandlung für 28 Tage lang fortzusetzen.9 Andere Empfehlungen sind, im Falle einer Antibiotikaeinnahme bis zum Ende des Zyklus und darüber hinaus 7-14 Tage zusätzlich mit weiteren Verhütungsmitteln eine ungewünschte Schwangerschaft zu verhindern.6,10 Im Zweifel fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker und informieren Sie beide über die Einnahme der Pille. Welche Medikamente Setzen Pille AuEr Kraft Während und direkt nach einer Antibiotikabehandlung sollte man trotz Pille zusätzlich mit Kondomen verhüten. Vorsicht bei Rifampicin und Rifabutin! Während die Einflussnahme von herkömmlichen Antibiotika als recht gering eingestuft wird, ist die Wechselwirkung mit den Antbiotika Rifampicin und Rifabutin nachgewiesen.

Wie hoch ist der Schutz der Pille?

Welchen Pearl-Index hat die Pille? – Der sogenannte Pearl-Index beschreibt die Zuverlässigkeit einer Verhütungsmethode. Er gibt an, wie viele von 100 Frauen, die ein Jahr lang das gleiche Verhütungsmittel benutzen, ungewollt schwanger werden. Daher gilt: je niedriger der Wert, desto größer die Zuverlässigkeit des jeweiligen Verhütungsmittels,

Kann Paracetamol den Eisprung verhindern?

Die Plazentaschranke besteht aus mehreren Schichten und ist funktionell gesehen eine Membran. Sie dient dazu, den mütterlichen vom fetalen Blutkreislauf zu trennen. Als Transportmechanismen werden unter anderem Diffusion, aktiver Transport und Makropinozytose genutzt.

Örperfremde Substanzen wie Alkohol, Drogen und Medikamente gelangen per Diffusion in den Fötus – so wie auch Paracetamol. Daher wird auch das Ungeborene mit dem Stoff exponiert, wenn die Mutter während der Schwangerschaft das Mittel einnimmt. Neuere Studien haben die Verwendung von Paracetamol während der Schwangerschaft mit Störungen in der Entwicklung des männlichen Fortpflanzungssystems in Verbindung gebracht, aber die Auswirkungen auf weibliche Nachkommen waren noch nicht untersucht worden.

Derzeit wird diskutiert, ob sich die Folgen chemisch induzierter Störung der Oogenese während der pränatalen Entwicklung im späteren Erwachsenenalter zeigen. Oogenese beschreibt die Entwicklung der weiblichen Gameten (Oozyten), die bis zur Ausreifung der Vorstadien zur befruchtungsfähigen Eizelle andauert.

Dr. David Kristensen und Kollegen vom Kopenhagener Universitätskrankenhaus haben mit diesem Hintergrund in einem Review-Artikel drei zuvor veröffentlichte Studien an Ratten und Mäusen genauer unter die Lupe genommen. Die Tiere nahmen Dosen des Analgetikums ein, die vergleichbar mit den Dosen einer schwangeren Frau waren.

Die Forscher fassen zusammen, dass die Exposition mit Paracetamol in einem Zeitfenster von 13,5 Tage nach der Paarung zu einem verminderten weiblichen Fruchtbarkeit des Embryos führen kann. Denn Ergebnissen zufolge hatten die weibliche Nachkommen weniger Eizellen, die dann im Erwachsenenalter für die Befruchtung zur Verfügung standen.

Das verringert den Forschern zufolge ihre Chancen auf eine erfolgreiche Fortpflanzung, insbesondere wenn sie älter werden. In den drei Studien wurde die Einnahme des Schmerzmittels in der Schwangerschaft mit der Reduktion der Oozytenreserve der weiblichen Feten in Verbindung gebracht. Die im Fachjournal „Endocrine Connections» veröffentlichten kombinierten Daten zeigen, dass die Exposition zu einer Verringerung der Primordialfollikel führt, die der Körper bereits vor der Geburt anlegt.

See also:  Ibuprofen Magenschmerzen Wie Lange?

Zusätzlich kam es zu einer unregelmäßigen Follikelreifung und frühzeitigem Mangel am Gelbkörper. Diese Daten ergaben sich sowohl aus experimentellen als auch epidemiologischne Ansätzen. Die Wissenschaftler vergleichen die reduzierte Fertilität der Tiere mit einer frühzeitigen Ovarialinsuffizienz beim Menschen, die mit vorzeitigen Menopause verbunden ist.

Dies könnte in der westlichen Welt, wo das Alter bei der Geburt ständig verzögert wird und Paracetamol während der Schwangerschaft bei Schmerzen und Fieber empfohlen wird, problematisch sein», schreiben die Wissenschaftler. Kristensen kommentiert: „Daten aus drei verschiedenen Labors belegen unabhängig davon, dass Paracetamol die reproduktive Entwicklung von Frauen auf diese Weise stört.» Dies lege weitere Untersuchungen nahe, denn die Relevanz für menschliche Schwangerschaften sei unklar.

Er empfiehlt die Verfolgung eines interdisziplinären Ansatzes durch die Kombination epidemiologischer Daten aus Studien am Menschen mit experimentellerer Forschung an Tiermodellen. „Als Wissenschaftler sind wir nicht in der Lage, medizinische Empfehlungen zu geben, und wir würden schwangere Frauen, die Schmerzen haben, auffordern, sich mit ihrem Hausarzt, ihrer Hebamme oder ihrem Apotheker zu beraten», so Kristensen.

Kann man in der Pause der Pille schwanger werden?

Schwanger trotz Pille

  • Ja, es kommt tatsächlich immer wieder zu Schwangerschaften trotz Pilleneinnahme.
  • Man kann aus verschiedenen Gründen trotz Pille schwanger werden: Wegen Einnahmefehlern oder wegen Fehlern beim Medikament.
  • Auch in der Pillenpause oder trotz doppelter Verhütung ist eine Schwangerschaft grundsätzlich möglich.

Wieso genau das passieren kann, und wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, kannst Du hier nachlesen. Tipp für Dich: Welche Medikamente Setzen Pille AuEr Kraft Zu einer Schwangerschaft trotz Pille kann es kommen, wenn die Wirkung der Pille beeinträchtigt wurde. Doch selbst bei korrekter Einnahme gibt es keine Sicherheit von 100 Prozent. Der Pearl-Index der Pille beträgt 0,1-0,9. Meistens wird die Wirkung allerdings durch Anwendungsfehler, das Vergessen der Einnahme, durch andere Medikamente oder Erbrechen/Durchfall beeinflusst.

  1. Habe ich die Pille korrekt eingenommen? (sog. „perfect use»)
  2. Oder habe ich die Pille so genommen, wie es im Alltag eben passiert – also in einem üblichen Gebrauch, bei dem immer wieder Nachlässigkeiten auftreten können? (sog. „typical use»)

ℹ️ Wichtig: In beiden Fällen kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber unterschiedlich. Wie hoch diese ist, erklärt die folgende Tabelle:

Schwanger trotz korrekter Pilleneinnahme Schwanger bei typischer Anwendung
Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft Pearl-Index: 0,1 – 0,9 (weniger als eine Frau von hundert in einem Jahr) Ausfallrate durch Anwendungsunsicherheit: bis zu 9 (9 von hundert Frauen in einem Jahr)
Gründe für eine Schwangerschaft fehlende Medikamentenwirkung
  • Einnahme vergessen: zu spät oder gar nicht eingenommen
  • Erbrechen oder Durchfall
  • Aufhebung der Wirkung durch Einnahme anderer Medikamente

Wann ist die Pille nicht mehr wirksam?

Wann wird die Pille unwirksam? – Tipps für Vergessliche – Damit die Verhütung mit der Pille sicher ist, musst du sie jeden Tag etwa um die gleiche Uhrzeit einnehmen. Wenn du die Pille mehr als 12 Stunden zu spät einnimmst (gerechnet von deiner normalen Einnahmezeit), wirkt sie nicht! Du kannst also schwanger werden.

Überleg dir vorher gut, welche Uhrzeit für dich am besten ist. Wenn du die Pille abends nimmst, ist es gut zwei/drei Reservetabletten dabei zu haben, falls du mal unterwegs bist, wenn du die Pille nehmen musst. Wenn du die Pille direkt vor dem Schlafengehen nimmst, sind meist schon viele Stunden vergangen, bis du merkst, dass du eine Pille vergessen hast.

Vielleicht hilft es dir, wenn du den Wecker im Handy stellst.

Wie merkt man das die Pille nicht wirkt?

Was kann die Sicherheit der Pille gefährden? Und was können Sie tun? –

Einnahmefehler: Manchmal wird die Pille vergessen, oder man schafft es nicht, sich rechtzeitig ein neues Rezept zu besorgen. So kann es passieren, dass die Pille nach der Einnahmepause nicht wieder pünktlich eingenommen wird – ein häufiger Grund für eine Schwangerschaft trotz Pille. Dass die Pille zu spät genommen wird, kann auch auf einer Urlaubsreise mit Zeitverschiebung passieren. Im Internet gibt es Apps, die einen an die tägliche Einnahme erinnern. Einfluss von Medikamenten: Bestimmte Arzneimittel schränken die Verhütungssicherheit ein. Dazu gehören unter anderem Johanniskrautpräparate, Medikamente gegen Epilepsie und Viruserkrankungen sowie spezielle Antibiotika gegen Tuberkulose. Fragen Sie Ihre Ärztin oder Ihren Arzt, wie Sie sich trotzdem zuverlässig vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Verdauungsprobleme: Wenn Sie sich innerhalb von drei Stunden nach der Pilleneinnahme erbrechen müssen oder starken Durchfall haben, kann es sein, dass die Pille nicht wirkt. Dann sollten Sie möglichst bald eine zusätzliche Pille einnehmen. Wegen der am Ende dann fehlenden Pille fragen Sie am besten Ihre Frauenärztin oder Ihren Frauenarzt.